Sie sind nicht angemeldet.

ztrut

Moderator

  • »ztrut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 563

Wohnort: Usedom

Danksagungen: 1823 / 123

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Oktober 2012, 17:18

ztrut

Eines meiner Geschmacksgeheimnisse ist, dass ich meinen Whopper, Long Chicken, X-tra Long Chili Cheese oder aber auch den Angus Cross XT zuhause essen kann, so wie ich den Burger gerne haben möchte. Das macht mich bei Burger King zum KING ;-).

Frisch auf offener Flamme gegrillt, nach meinem Wunsch, meiner bevorzugten Sauce oder gewissem Extra wie Röstzwiebeln, Bacon oder einer Scheibe Extra-Beef, kommt das Essen zu mir nach Hause.

Aber nicht nur der Burger, auch die Beilage - heiß, kross und gut gewürzt - wie die King Pommes oder auch King Wings schaffen es, mich z.B. zur Prime Time auf meiner Couch mit Hochgenuss zu sättigen.

Ein vergleichsweise einzigartiges Geschmackerlebnis, dass ich nur vom King der Burger erhalten kann.

Danke an den Lieferservice vom Burger King in Greifswald.

ztrut

Moderator

  • »ztrut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 563

Wohnort: Usedom

Danksagungen: 1823 / 123

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Oktober 2012, 18:00

ztrut .

Ich mache mir gerne auch einen Burger selbst. Ich komme jedoch leider nicht so oft dazu, da ich gemerkt habe, nur ein gegrilltes Patty ist ein gutes Patty ;-).

Wie kreiere ich dann den Burger?

Das Brötchen sollte entweder ein lockeres Burger Bun oder ein frisches Brötchen vom Bäcker um die Ecke, gerne auch einmal ein Mehrkornbrötchen. Die Hauptsache ist, dass die Teigware locker ist.

Salat, am liebsten ist mir dabei Lollo Rosso & Bionda!

Dann schönen Gouda Käse, darunter gehören auf jeden Burger bei mir Zwiebeln, rote Zwiebeln sind mir dabei am liebsten,

dazu natürlich gut gewürztes Rinderhack.

Natürlich Gewürzgurke in dünnen Scheiben dazu, und dann Tomaten, aber sehr schöne aromatische Cherry-Strauch-Tomaten oder aber Datteltomaten. Leider wird auch bei den kleinen Sorten so viel überzüchtet, dass man durchaus probieren solle, ob das Aroma stimmt.

Bei einem selbst gemachten Burger reicht mir das schon fast aus, fehlen natürlich noch Saucen, die ich in die beiden Innenseiten des Brötchens verteile, dabei ist Ketchup ein muss, gerne etwas "Hamburger-Sauce" oder aber zur Abwechslung etwas BBQ-Sauce.

Mehr muss es nicht, an frischer Luft mit einem Hauch von Grill-Rauch in der Nase ;-) .