Sie sind nicht angemeldet.

hawara

Anfänger

Beiträge: 19

Danksagungen: 9 / 1

  • Nachricht senden

2 061

Mittwoch, 7. Juni 2017, 16:24

Es ist etwas unterschiedlich, aber nicht großartig finde ich .
Und ein paar Produkte die es bei euch (anscheinend Standard) gibt hätte ich auch gerne normal im Angebot wie Chickenwings Veggiburger oder McRip...
Und unsere vier 2 Euro Burger (McDeal) finde ich nicht grade gut, und da bin ich nicht alleine.

Jetzt hab ich noch mal genauer geschaut und stimmt du hast recht, mir kommt es allgemein auch umfangreicher vor.

LG

Nerymon

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Beruf: Kaffeetrinkerin

Danksagungen: 785 / 0

  • Nachricht senden

2 062

Mittwoch, 21. Juni 2017, 14:54

Hatte gestern einen McD-Fressrausch...

1x Hamburger Royal TS
2x BigMac
1x Chicken Burger
11er Chicken Nuggets

:pinch:

Bramefield

Anfänger

Beiträge: 17

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 12 / 1

  • Nachricht senden

2 063

Mittwoch, 21. Juni 2017, 17:14

Hatte gestern einen McD-Fressrausch...

1x Hamburger Royal TS
2x BigMac
1x Chicken Burger
11er Chicken Nuggets

:pinch:


Und als Hauptgang? :D

Habe dem New York Double Beef nochmal eine Chance gegeben, aber Mohn auf dem Brötchen finde ich unnötig und die Senfsauce hat den Rest mal wieder geschmacklich übertönt.

Gruß aus Hamburg
-----
"Fries & More" - das Vielesserprogramm von McDonalds
- exklusive Aktionen
- exklusive Bedienung
- exklusive Sitzplätze

#schönwärs

hawara

Anfänger

Beiträge: 19

Danksagungen: 9 / 1

  • Nachricht senden

2 064

Mittwoch, 21. Juni 2017, 18:17

Grand BigMac
9er Chickennuggets+Curry und Sauercreme
Pommes
Cola
Mitn Gutschein (AT) für 8,50 :)

Beiträge: 8

Danksagungen: 6 / 2

  • Nachricht senden

2 065

Freitag, 30. Juni 2017, 00:05

Und als Hauptgang?

Habe dem New York Double Beef nochmal eine Chance gegeben, aber Mohn auf dem Brötchen finde ich unnötig und die Senfsauce hat den Rest mal wieder geschmacklich übertönt.

Gruß aus Hamburg
Da bin ich zu 1000% bei Dir. Der Mohn ist absolut unnötig (Der Produktmanager kam wohl aus dem Orient und wollte dem Burger seine eigene Note verpassen). Gut, das ist nur eine Kleinigkeit, welche den Geschmack des Burgers nur minimal beeinflusst. Aber Senf auf einem Bacon-Burger? Statt einer anständigen BBQ-Soße. Also auf die Kombination Senf und Bacon-Burger kann nur McDonalds DEUTSCHLAND kommen. Kein anderer MCDonalds weltweit würde auf so eine abstruse Idee mit Senf und Bacon kommen. Ich habe dieses Dilemma anfangs damit gelöst, dass ich den Senf der sich im unteren Teil des Burgers befindet mit meiner Serviette entfernt habe und dann obendrauf auf den Burger die McRib-Soße getan hatte die es anfangs kostenlos zu jedem McMenu gab. Aber einen Burger mit Bacon mit Senf vollzustreichen, auf die Idee kann nur ein studierter deutscher "Produktmanager" kommen. Jedenfalls niemand, der jemals in seinem leben schon mal einen Burger selbst gemacht hat. Mit meiner Modifikation (also Senf weg und BBQ Soße drauf) ist das ein verdammt leckerer Burger, wenn ihn die Filialmitarbeiter nicht verhauen (zu alt -> Bun steinhart, zu viel Lollo Rosso usw...), in der Standardausführung ist ein Burger mit Bacon und Senf einfach nur gruselig, die absolute Mosterhorrorshow. Wtf, wer kommt auf so eine bescheuerte Idee einen geilen Burger mit Bacon mit Senf zu überkleistern. Habt ihr nicht mehr alle Tassen im Schrank MCD Deutschland?

Das ist (leider) schon länger her... n paar wochen schon, weiß aber noch so ungefähr, was ich bestellt hab^^

also - wenn ich mich richtig erinnere,
2 normale burger,
1 chickenburger,
pommes,
Chickennuggets mit süß-saurer soße^^
und ne cola

ich hatte da ziemlichen hunger... xD
War das auf so einem McDonalds Kindergeburtstag? Also wenn ihr mir bei Eurem nächsten McDonalds Kindergeburtstag die dreifache Menge Deiner Mahlzeit als Zwischenhappen spendiert, dann komme ich gerne verkleidet bei Euch als Ronald McDonald vorbei und erschrecke die Kinder. Hey, und ich bin ziemlich klein (1,64 m) und fett bin ich auch nicht (weniger als 9% KFA), nur athletisch. Im ernst, probierst Du gerade die Heidi Klum Diät aus oder war das nur eine "kleine" Vorspeise? Ich meine hey, gegessen wird ja schließlich Zuhause. Hast Du vielleicht zu wenig Bewegung?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hermann Bratbecker« (30. Juni 2017, 00:15)


ztrut

Moderator

Beiträge: 1 509

Wohnort: Usedom

Danksagungen: 1750 / 99

  • Nachricht senden

2 066

Samstag, 1. Juli 2017, 09:28

.
Danke für Deine Registrierung und Wortmeldung. ChickenburgerxD wird dir vermutlich nicht antworten, der zitierte Beitrag ist einige Jahre alt und ChickenburgerxD selbst ist leider 4 Jahre nicht mehr aktiv im Forum.

Ich muss gestehen, dass ich die Senf Sauce nicht als übertrieben wahrgenommen habe, Ja klar, Senf und Bacon wirkt erstmal merkwürdig, aber als überaus dominant hatte ich die Senf Sauce nicht empfunden. Na jut werde ich das gute Stück wohl doch nochmal bestellen müssen um darauf genau zu achten ... :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hermann Bratbecker (01.07.2017)

Beiträge: 8

Danksagungen: 6 / 2

  • Nachricht senden

2 067

Samstag, 1. Juli 2017, 23:47

Ich muss gestehen, dass ich die Senf Sauce nicht als übertrieben wahrgenommen habe, Ja klar, Senf und Bacon wirkt erstmal merkwürdig, aber als überaus dominant hatte ich die Senf Sauce nicht empfunden. Na jut werde ich das gute Stück wohl doch nochmal bestellen müssen um darauf genau zu achten ...
Meiner Meinung nach gehört auf einen Burger mit Bacon (gut für mich gehört auf jeden anständigen Burger ordentlich Bacon) eben auch eine BBQ-Soße mit Rauchgeschmack. Gut zwischen 1986 und 2001 (in meiner Kindheit und Jugend) hab ich auch noch mit Vorliebe den McBacon gegessen (den gabs damals zur Weihnachtszeit, später wurde er dann durch den unsagbar schlechten Big Rösti ersetzt, leider) und da war auch Senf drauf. Aber wenn ich heutzutage lust auf einen guten Burger habe, dann grille ich ihn mir in aller Regel selbst und dann kommt Bacon drauf und ne selbstgemachte BBQ-Soße mit Rauch. Auswärts esse ich eigentlich nur noch wenn es zeitlich absolut unmöglich ist das wir selber kochen. Wenn es FastFood sein muss dann am liebsten MCDonalds.

Burger King deshalb nicht, weil gegrilltes Fleisch zwar besser schmeckt, aber vormals gegrilltes Fleisch, dass dann in der Mikrowelle aufgewärmt wird einfach nur widerlich ist. Dann doch lieber gebraten wie bei MCDonalds.

Die lokale Burgerschuppen die sich in meiner Stadt breit machen taugen auch nichts, zu abgehoben, zu teuer und geschmacklich, naja... Hauptsache exklusiv. Und nein, ich meine nicht den Dönerschuppen der jetzt einen auf Ami macht, sondern meine Erfahrungen berufen sich auf Läden, die von deutschen ausgebildeten Köchen bzw. langjährigen Unternehmern geführt werden.

Subways ist zu teuer und die Fleischqualität unterirdisch und das Gemüse ist schon um 10:00 Uhr morgens welk.

Pizzahut gibt es bei uns nicht, aber auswärts auch nur schlechte Erfahrungen gemacht (teilweise waren die Pizzen so fettig, das ich mein Gesicht auf der Pizza gespiegelt hat, und nein, dass war definitiv keine Fatamorgana).

Und KFC... ich muss gestehen... Wiener Schnitzel wird bei mir in der Friteusse (mit Olivenöl) zubereitet. Aus geschmacklichen Gründen. Die Panade ist knuspriger, zieht weniger Fett (wegen der Hitze) und das Fleisch bleibt saftiger. Jeder Koch im deutschsprachigen Raum würde mich dafür mit seiner Bratpfanne erschlagen. Aber Geflügelschenkel aus der Friteuse sind für mich ein absolutes No-Go. Darum meide ich den KFC.

Bleibt also nur McDonalds, auch wenn ich meine Lieblingsspeise dort, denn BigMäc niemals als richtigen Burger bezeichnen würde (es ist eben ein BigMäc). Mir fehlt halt darauf die BBQ-Soße und der Bacon.

So, was den New York Double Beef angeht. Die Sandwichsoße geht in Ordnung, wobei mir eine Mischung aus Sandwich-/McRibSoße lieber gewesen wäre. Wenn dann eben statt dem Senf eine BBQ-Soße drauf gewesen wäre, dann wäre die Nummer für mich wirklich in Ordnung gegangen. So bleibt es eben ein Burger, der vielleicht dem Zahn der Zeit entspricht. Ein Burger für die Masse, den die Masse aber niemals kaufen wird. Die Masse bestellt aber auch Pizza Hawaii auf lieferando. Ich esse nur Pizza Magherita aus meinem eigenen Holzofen, wobei der Teig 8 Tage lang bei 3 Grad im Kühlschrank gereift wurde, mit Büffelmozarella und meiner geilen Pizzaiola. Bei allem anderen was mir an Pizza angeboten wird bekomme ich sofort Brechreiz.

Aber ich schweife vom Thema ab. Der Grund weshalb McDonalds keine anständigen Burger mehr rausbringt ist schlicht und ergreifend, weil WIR, die diese geilen Burger wollen eben nicht mehr die gewinnbringende Zielgruppe sind. Die Nummer mit der sich McDonalds hier in Deutschland eingeschlichen hat, nämlich günstig zu sein zieht schon lange nicht mehr. Schau Dir doch mal das Klientel zu Stoßzeiten an. Das sind Frauen mit Kindern die zu unfähig, zu bequem, bzw. keine Zeit haben kochen zu können und die mittlerweile erste Generation derer Nackommen (also die Kinder die in Cliquen nach der Schule zu McDonalds gegangen sind, weil Mami zu blöd zum kochen war bzw. es kein Essen gab, das sind die die dann heutzutage Hüttengaudi bestellen). Die stopfen ihre Kids mit Chicken Mc Nuggets und Hamburgern voll. Die HappyMeal Nummer war der größte Erfolg von McDonalds. Hatte jetzt schon zig Freundebücher von Kindergartenkinder und Schulkinder in der Hand. Alle durch die Bank durch Lieblingsessen: Chicken Mc Nuggets. Zu meiner Zeit war das wenigstens Spätzle mit Soße (wer erinnert sich nicht) oder Spaghetti Bolognese.

Also der Grund warum es keine guten Burger bei McDonalds gibt ist schlicht und ergreifend, weil die meisten Weiber einfach nicht mehr kochen können. Da kann McDonalds eigentlich gar nix dafür. Wie gesagt, der Markt richtet sich immer nach Angebot und Nachfrage.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Amselkönig (02.07.2017)

hake21

Schüler

Beiträge: 70

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 113 / 3

  • Nachricht senden

2 068

Sonntag, 2. Juli 2017, 02:20

Ist mir neu, dass das hier der Ort ist, um seinen Lebensfrust abzulassen. Bin ja bei dir, dass der New York Beef ohne Senf besser wäre (passt für mich IMHO nur auf Cheeseburger, neben Mayo und Ketchup). Dein abwertendes Urteil den Frauen gegenüber kannst du dir jedenfalls sparen. Da gehört dann immer noch ein Partner dazu, der sich genauso um die Verpflegung kümmern könnte und in dessen Verantwortung es liegt, wenn dort gegessen wird.

Diese ewige Leier "früher war alles besser" wird langsam alt. Früher war McD eben noch was besonderes, weil man nicht die Freiheit hatte, immer dort zu essen. Jetzt hat es diese Exklusivität verloren und hat nicht mehr den gleichen Reiz wie als Kind. Fast Food hat für mich übrigens auch noch nie die Spitze des Geschmacks dargestellt. Das ist und bleibt Muttis Essen und mittlerweile auch mein eigenes, das kaum noch von ihrem zu unterscheiden ist ;) Selbst gemachtes Essen schmeckt nun mal immer besser.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Amselkönig (02.07.2017)

ztrut

Moderator

Beiträge: 1 509

Wohnort: Usedom

Danksagungen: 1750 / 99

  • Nachricht senden

2 069

Sonntag, 2. Juli 2017, 13:22

Soweit verstanden, im Grunde gibt es für Dich nur Burger, die BBQ Sauce drauf haben. ;) Nun weiß ich nicht, was damit Pizza Hut, Subway und co zu tun haben.

Ach so, bevor ich es vergesse:
Burger King deshalb nicht, weil gegrilltes Fleisch zwar besser schmeckt, aber vormals gegrilltes Fleisch, dass dann in der Mikrowelle aufgewärmt wird einfach nur widerlich ist. Dann doch lieber gebraten wie bei MCDonalds.
Bei Burger King wird seit Frühjahr 2014 (Einführung der Zubereitungsänderung) kein Burger mehr in der Mikrowelle nochmal auf Temperatur gebracht.

hawara

Anfänger

Beiträge: 19

Danksagungen: 9 / 1

  • Nachricht senden

2 070

Sonntag, 2. Juli 2017, 17:21

Bei Burger King wird seit Frühjahr 2014 (Einführung der Zubereitungsänderung) kein Burger mehr in der Mikrowelle nochmal auf Temperatur gebracht.
Das das überhaupt mal so gewesen ist finde ich schon traurig, wusste das bis dato nicht. Eine MW gehört (wenn überhaupt) in die eigenen 4 Wände und nicht in ein Restaurant.

Beiträge: 1 167

Danksagungen: 1914 / 75

  • Nachricht senden

2 071

Sonntag, 2. Juli 2017, 22:12

Ich finde Senf und Bacon passen wunderbar zusammen. Die Grundform eines Hamburgers ist nunmal Ketchup, Senf, Pickles und Zwiebeln. Jeder Cheeseburger oder Bacon Cheeseburger wird so zubereitet.
BBQ Sauce ist für mich immer ein Zeichen dafür, dass nicht vorhandenes Aroma vorgetäuscht werden soll. Zu dominant ist das Gewürz- und Raucharoma, als dass da der frische Eigengeschmack hochwertiger Zutaten zur Geltung kommen könnte.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ratman (03.07.2017)

Beiträge: 8

Danksagungen: 6 / 2

  • Nachricht senden

2 072

Sonntag, 2. Juli 2017, 23:12


Ist mir neu, dass das hier der Ort ist, um seinen Lebensfrust abzulassen. Bin ja bei dir, dass der New York Beef ohne Senf besser wäre (passt für mich IMHO nur auf Cheeseburger, neben Mayo und Ketchup). Dein abwertendes Urteil den Frauen gegenüber kannst du dir jedenfalls sparen. Da gehört dann immer noch ein Partner dazu, der sich genauso um die Verpflegung kümmern könnte und in dessen Verantwortung es liegt, wenn dort gegessen wird.

Diese ewige Leier "früher war alles besser" wird langsam alt. Früher war McD eben noch was besonderes, weil man nicht die Freiheit hatte, immer dort zu essen. Jetzt hat es diese Exklusivität verloren und hat nicht mehr den gleichen Reiz wie als Kind. Fast Food hat für mich übrigens auch noch nie die Spitze des Geschmacks dargestellt. Das ist und bleibt Muttis Essen und mittlerweile auch mein eigenes, das kaum noch von ihrem zu unterscheiden ist Selbst gemachtes Essen schmeckt nun mal immer besser.
Ääh, Ich habe eigentlich nur erörtert, weshalb MCD seit einigen Jahren nicht mehr in der Lage zu sein scheint ein gewisses Clientel welches sich in den letzen Jahren entwickelt hat (ich spreche hier vom Enthusiast Burger Liebhaber, und ich kann Dir versprechen, das Potential dieser Spezies ist hierzulande unglaublich hoch) anständig zu bedienen und jedesmal beim Versuch um Haaresbreite scheitert. Soll ich Dir Versuche der letzten Jahre aufzeigen? Warum Du mich deshalb versuchst als depressiven Frauenfeind darzustellen entbehrt sich für mich jedweder Grundlage. Und ja ich bin verzweifelt, richtig verzweifelt, im Anbetracht der Tatsache das McDonalds eine Vielzahl von Kunden ansprechen kann, aber anscheinend nicht in der Lage ist einen anständigen Enthusiast-Burger rauszuhauen. Nicht einmal mit der Signature-Line.

Und ja, früher war alles besser. Früher war das Leben noch weitaus schöner und lebenswerter. Und weißt Du auch warum? Soll ich es Dir verraten? WEIL MAN FRÜHER BEI MCD DEN MCRIB NOCH MIT NER HAMMERGEILEN CURRYSOße BESTELLEN KONNTE!!!

Soweit verstanden, im Grunde gibt es für Dich nur Burger, die BBQ Sauce drauf haben.
Mit Bacon, und einer Soße welche mit einer rauchigen BBQ-Soße harmoniert. Das könnte die McDonalds Sandwich-Soße sein, oder auch die Big-Mäc Soße. Richtig erkannt. Der Rest sollte Standard sein.
Nun weiß ich nicht, was damit Pizza Hut, Subway und co zu tun haben.
Mir ging es nur darum darzustellen, weshalb McDonalds für mich die absolut EINZIGE Fast-Food Anlaufstelle ist. Und für viele andere Menschen hier in Deutschland wohl auch.
Bei Burger King wird seit Frühjahr 2014 (Einführung der Zubereitungsänderung) kein Burger mehr in der Mikrowelle nochmal auf Temperatur gebracht.

Wow, das höre ich jetzt zum ersten Mal. Dann werde ich Burger King definitiv noch mal eine Chance geben. Ich höre immer noch diesen Mikrowellen-Bing-Sound in meinen Ohren, kurz bevor mein Steakhouse-Burger fertig war. Aber wenn der jetzt weg ist. Dann werde ich BK nächste Woche definitiv noch einmal versuchen.

Beiträge: 8

Danksagungen: 6 / 2

  • Nachricht senden

2 073

Dienstag, 4. Juli 2017, 22:40

1* Big Double Western Royal im Menü mit Pommes, Cola light, Pommes und Currysoße (für den McChicken Classic)
1* McChicken Classic
1* McRib
1* BigMac
1* Apfeltasche
1* Shrimps mit Mango-Chilli Dip

Der Big Double Western Royal hat sich für mich (bis auf den Senf) von der Produktbeschreibung erst einmal ziemlich stimmig angehört. Ich muss auch dazu sagen, dass sich die Zubereitungsart je nach Filiale/Mitarbeiter immer mal wieder variiert. Bei meinem Exemplar war z.B. viel zu viel Lollo Rosso drauf. War aber bei dem letzten Aktionsburger, genauso, in einer anderen Filiale ist mir das aber nicht passiert. Das mit den Essiggurken ist ja schon Kult, muss jeder selber für sich entscheiden ob er sie auf einem Burger mag oder nicht. Ich selbst musste leider schon beim ersten Bissen feststellen, dass der Burger insgesamt viel zu trocken ist. Die doppelte Menge an BBQ Soße hätte drauf gehört, damit das Ding einigermaßen saftig rüber kommen würde. Den Senf habe ich nach dem ersten Bissen entfernt, weil er für mich einfach nicht stimmig genug ist.

Für meinen Geschmack also die doppelte Menge BBQ-Soße, dazu im Kontrast statt dem Senf eine milde Sandwich-Creme wie man sie auf dem Royal TS (oder auf dem Steakhouse Classic bei BK) findet. Um das ganze dann vom finanziellen Aspekt wieder auszugleichen hätte man die zweite Scheibe Käse und die Gewürzgurken weglassen können. Dann wäre das ein verdammt leckerer Burger gewesen.

So leider wie ich schon in meinen vorherigen Posts immer wieder kritisiert habe, ist MCDonalds für meinen Geschmack mal wieder haarscharf am "Perfekten Burger" vorbeigeschlittert. Genau wie bei der letzten Aktion. Knapp daneben ist eben auch vorbei.

Shrimps haben geschmeckt wie Shrimps schmecken sollen. Vom Mango-Chilli Dip war ich auch enttäuscht. Hat zu wenig nach Mango und zu wenig nach Chilli geschmeckt. Da hätte es keine Majo als Grundsoße gebraucht. Der Rest meiner Currysoße hat mir zu den Shrimps weitaus besser, weil fruchtiger + schärfer geschmeckt.



Ich finde Senf und Bacon passen wunderbar zusammen. Die Grundform eines Hamburgers ist nunmal Ketchup, Senf, Pickles und Zwiebeln. Jeder Cheeseburger oder Bacon Cheeseburger wird so zubereitet.
BBQ Sauce ist für mich immer ein Zeichen dafür, dass nicht vorhandenes Aroma vorgetäuscht werden soll. Zu dominant ist das Gewürz- und Raucharoma, als dass da der frische Eigengeschmack hochwertiger Zutaten zur Geltung kommen könnte.

Grundsätzlich gefällt mir Dein Einwand. Ich selbst bin auch gerade bei traditionellen Gerichten ein Freund ursprünglicher Rezepte und Zubereitungsarten. Ob da jetzt Ketchup, Senf, Gurken und Zwiebeln drauf kommt? Laut Wikipedia waren die ersten Hamburger mit Zwiebeln, Käse und einer Tomate, aber ohne Senf. Früher, als es hierzulande noch keine Burgerschuppen gab und man Hamburger nur bei MCDonalds und der guten alten Imbissbude kaufen konnte, wurden die Burger dort aber eher mit Ketchup und Majo zubereitet. Senf gab es immer nur bei McDonalds.

Zur BBQ-Soße: Ich bitte Dich, wie willst Du denn den Geschmack anders auf einen Burger kriegen. Selbst wenn Du Deine Patties im Smoker räuchern würdest, bezweifle ich stark das Du da ein ähnliches Raucharoma hinbekommen würdest. Und auf die Idee etwas anderes als Salz in ein Pattie zu machen ist McDonalds zum Glück noch nicht gekommen. Hier redet ja keiner davon jeden Burger in BBQ-Soße zu ertränken. EIn Hamburger ist und bleibt ein Hamburger. Da gehört auch keine BBQ Soße drauf. Aber auf einen Bacon oder BBQ Burger (Kreationen wie z.B. Big Rösti mal ausgenommen, das ist eine ganz andere Richtung), da muss das Zeug einfach drauf. Vielleicht nicht auf einen Big Rösti, ok. Aber ich glaube Du verstehst was ich meine.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hermann Bratbecker« (4. Juli 2017, 23:00)


Bramefield

Anfänger

Beiträge: 17

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 12 / 1

  • Nachricht senden

2 074

Mittwoch, 5. Juli 2017, 17:54

Hatte letztens auch den neuen Western Double Dingens Royal. Es war zwar der erste Tag des neuen Aktionsburgers, aber irgendwie schien die Filiale (Hamburg Europapassage) nicht ausreichend mit Zutaten beliefert worden zu sein.
Beim Aktionsburger soll das obere Brötchen noch schwarze Körner haben, das Brötchen bei meinem Burger was aber das normale Sesambrötchen.
Und Bacon hatte ich nur 2 Streifen, was aber dem normalen Baconbelag entspricht. Der Burger wird aber mit "triple bacon" beworben. Also müsste es dann 6 Streifen sein oder nach anderer Auslegung zumindest 3 Streifen.
Zudem dauerte die Zubereitung des Burgers (ohne Extrawünsche o.ä.) fast 15 Minuten. Selbst bei Mittagszeit zu meinem Besuch schafft die Küche der Filiale eigentlich einen Burger in maximal 5 Minuten zuzubereiten. Ein weiteres Indiz auf einen Lieferengpass bei der Filiale.

War zwar jetzt kein Weltuntergang, aber ich hoffe dass ich beim nächsten Mal den vollständigen Western Double bekommen werde.

Gruß aus Hamburg
-----
"Fries & More" - das Vielesserprogramm von McDonalds
- exklusive Aktionen
- exklusive Bedienung
- exklusive Sitzplätze

#schönwärs

hake21

Schüler

Beiträge: 70

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 113 / 3

  • Nachricht senden

2 075

Mittwoch, 5. Juli 2017, 19:52

Das ist nicht cool, wenn der Burger so extrem abweicht. Hast du's reklamiert? Da würd ich dann schon gerne mein Geld wieder haben, weil ich müsste den Aktionsburger dann ja ein andern Mal noch in richtig testen.

Und wie meinst du das, dass die Küche wegen Lieferengpass länger braucht? Wenn Sachen fehlen, sollte es doch schneller gehen.

hawara

Anfänger

Beiträge: 19

Danksagungen: 9 / 1

  • Nachricht senden

2 076

Montag, 10. Juli 2017, 16:13

1x McChicken und 1x Potato Dippers die ich beim Gewinnspiel-Schirmspannen (AT) ergattert hab. Die Potato Dippers sind aber nicht so der Burner :thumbdown: gewesen. Aber einem geschenkten Gaul....

ztrut

Moderator

Beiträge: 1 509

Wohnort: Usedom

Danksagungen: 1750 / 99

  • Nachricht senden

2 077

Samstag, 22. Juli 2017, 20:52

Signature Bacon & Egg Beef im McMenü mit Iced Frappé Coffee Choc und Snack Salad Classic

hawara

Anfänger

Beiträge: 19

Danksagungen: 9 / 1

  • Nachricht senden

2 078

Mittwoch, 26. Juli 2017, 16:56

JUICY JANE ! hab ich heute mal probiert für 4,90 Euro (AT-Knittelfeld)

Die Beschreibung vom McDonalds:
Burger-Lady Juicy Jane ist ein wahrer Augenschmaus: Verlieb dich
in zart schmelzenden Natural White Cheddar, saftiges Filet Chicken und
frische Estragon-Sauce zwischen zwei besseren Hälften aus knusprigem
Semmel Brot.

So hat er dann ausgesehen
[img]http://www.fastfood-forum.net/wbb3/index.php?page=Attachment&attachmentID=343&h=714e0480e4562129240725b28f31c75e49f5c045[/img]
[img]http://www.fastfood-forum.net/wbb3/index.php?page=Attachment&attachmentID=344&h=040d2cea47a3c8dcb71a2258ca16eb9d9fb4d491[/img]

Knuspriges Brot, schmelzender Käse?
Das Chickenfilet war wirklich toll da geb ich ne glatte 1,
der Rest wie ein 0815 Sandwich das es an jeder Tanke für überteuerte 2,50 Euro gibt.
Der gemischte-Rucola? Salat hatte einen leichten bitteren Geschmack, der nicht zum "Sandwich" passte.
»hawara« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170726_120114.jpg
  • 20170726_120316.jpg

Beiträge: 8

Danksagungen: 6 / 2

  • Nachricht senden

2 079

Montag, 31. Juli 2017, 01:32

1* Signature Beef BBQ im Menü mit Pommes und Cola
1* Big Double Western Royal ohne Gurken und ohne Senf
1* McRib mit Jalapenos und ohne Gurken
1* McChicken Classic + Currysoße
1* Big Mac ohne Gurken + Westernsoße
1* Apfeltasche

Zum Signature Beef BBQ: Insgesamt war der Burger ok. Aber zu wenig Beef und zu wenig BBQ um um eben ein Signature Beef BBQ zu sein. Man schmeckt hauptsächlich den Krautsalat heraus. Hätte man auch als FC Bayern-Burger mit Hoeneß und Schuhbeck vermarkten können. Hat aber nicht wirklich was mit Beef & BBQ zu tun. Der Krautsalat kommt zudem relativ trocken rüber. Hat nichts mit dem leckeren Zeugs zu tun, das man bei KFC kriegen kann. Wobei das Dressing des KFC Krautsalates auch viel zu flüssig wäre. Was ich sagen will: Ein cremiges (Majo?)-Dressing für den Krautsalat, mehr Beef und mehr BBQ-Soße würden diesem Burger sicher gut tun. Wenn ich das nächste mal bei McDonalds esse werde ich mir den Burger sicher wieder kaufen. Ein guter Burger. Leider kein perfekter Burger. Schade finde ich auch, dass das neue McDonalds Bestellsystem ziemlich eingeschränkt ist. Bei diesem Burger kann man z.B. nur Zutaten abwählen. Schade, dass man kein zweites Pattie, dopppelt BBQ-Soße (wie beim McRib) oder Jalapenos dazubestellen kann. Da sollte McDonalds definitiv noch nachbessern.

Der Big Double Western Royal: Und wieder ein guter Burger, leider auch mit zu vielen Mängeln um ihn als einen perfekten Burger bezeichnen zu können. Viel zu trocken das Teil. Da muss einfach mehr Soße drauf. Wenn auf dem Signature Beef BBQ ein cremigeres Dressing für den Krautsalat, mehr BBQ-Soße und vor allem mehr Beef drauf wäre, hätte man sich die Aktion auch sparen können.

McRib mit Jalapenos und ohne Gurken: Schmeckt mal richtig, richtig geil. Lässt mich fasst die guten alten Zeiten aus meiner Kindheit vergessen, als man sich noch die Soße für den McRib selbst auswählen konnte und sie dann anschließend selber draufmachen konnte (verdammt ich will meinen guten alten McRib mit Currysoße wieder haben). Aber wie gesagt, der heutige Westernsoßen McRib in Kombination mit Jalapenos... der hat definitiv das Potential jeden Korangeschädigten zum Antitheisten zu machen.

Zum Big Mac: Wenn man das Teil mit doppelt Beef, Bacon und zusätzlich BBQ-Soße standardmäßig bestellen könnte, dann wäre ich im Burger-Himmel...