Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fast Food-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Massi

Chef

  • »Massi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 936

Wohnort: RLP

Beruf: FLL

Danksagungen: 6088 / 40

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Oktober 2007, 12:09

Lieblings Film

1. Habt ihr einen Lieblings Film?
2. Wenn ja: welchen?
3. Um was geht es da?


1. Ja habe ich. Ich hab sogar gleich 2 Lieblinge^^
2. The Day After Tomorrow & The Core - Der innere Kern
3.

Zitat

The Day After Tomorrow

Der Klimaforscher Jack Hall warnt seit Jahren vergeblich vor einer dramatischen Veränderung des Weltklimas. Als die Erde plötzlich von einer sich immer mehr dramatisierenden Serie von Tornados, Flutwellen, Hagel und schließlich arktischer Kälte mit lebensfeindlichen Temperaturmomenten unter –100°C heimgesucht wird, macht sich Jack von Washington aus auf den Weg nach New York, wo sein Sohn Sam und seine Freunde eingeschneit sind und gegen die Kälte, Krankheiten, Wölfe und Hunger kämpfen. Am Schluss werden Sam und seine Gefährten von Jack gerettet, der einen Weg in das unter Schnee stehende New York gefunden hat.


Zitat

The Core - Der innere Kern

Der Film beginnt zunächst mit einigen merkwürdigen Vorfällen, die scheinbar zusammenhangslos sind: eine Reihe von Menschen in Boston bricht ohne ersichtlichen Grund tot zusammen, Taubenschwärme in London spielen plötzlich verrückt und das Space Shuttle „Endeavour“ kommt beim Landeanflug 129 Meilen vom Kurs ab, wird aber von der Crew dennoch sicher im Kanalbett des Los Angeles River gelandet.

Die Regierung in Form von General Purcell versucht, den Ursachen auf den Grund zu gehen und zieht hierzu zwei befreundete Wissenschaftler zurate: den Geophysiker Keyes sowie den französischen Hochenergiewaffen-Experten Leveque. Gemeinsam mit der Koryphäe Dr. Conrad Zimsky kommt das Duo dem Grund auf die Spur: der Kern der Erde hat auf unerklärliche Weise aufgehört sich zu drehen, weshalb sich das Magnetfeld des Planeten langsam auflöst und in weiterem Verlauf das Ende der Menschheit mit sich bringt. Purcell ordnet daher eine Rettungsoperation an. Zimsky kontaktiert seinen ehemaligen Partner Ed Brazzleton, welcher zwei revolutionäre Erfindungen gemacht hat: einen wirksamen Ultraschall-Bohrer sowie „Unobtanium“, ein robustes und widerstandsfähiges Material. Von der US-Regierung finanziert beginnt das Wissenschaftsteam angeleitet von Brazzleton, mit ihren gesamten Ressourcen ein Bohrfahrzeug zu konstruieren, das sie „Virgil“ taufen. Mit „Virgil“ will das Team unterstützt von den Endeavour-Astronauten Iverson und Childs in die Tiefe vordringen und den Erdkern mittels mehrerer Atomsprengköpfe wieder in Gang setzen. Währenddessen soll der gewiefte Hacker „Rat“ die Operation verschleiern und jegliche Hinweise aus den weltweiten Datennetzen löschen.

Die Reise für die „Terranauten“ genannte Eingreiftruppe ist anstrengend und wegen des unbekannten Terrains voller Gefahren. Unter anderem setzen Erdbeben, große Hohlräume und Edelsteinschichten Schiff und Mannschaft gleichsam zu. Schließlich erreichen lediglich Keyes, Childs, Brazzelton und Zimsky den Erdkern. Als man herausfindet, dass die Sprengkraft der Atombomben nicht ausreicht, geht Zimsky zu Plan B über. Er hat eine geheime Übereinkunft mit Purcell über ein Projekt namens „DESTINI“. Dabei handelt es sich um eine seismische Waffe, die gegen feindliche Länder eingesetzt werden soll. Die Tests mit „DESTINI“ sind auch der wahre Grund, warum der Erdkern aufgehört hat sich zu drehen. Zimsky und Purcell wollen im Angesicht der fehlgeschlagenen Mission mittels „DESTINI“ nun den Erdkern wieder starten. Im letzten Moment kann Keyes aber „Rat“ kontaktieren, der daraufhin das Projekt sabotiert.

Dies gibt Keyes und Zimsky die Zeit, einen alternativen Plan zu entwickeln. Sie koppeln die einzelnen Segmente von „Virgil“ mit je einer aktivierten Bombe ab, um so den Kern mit einer Schockwelle doch noch in Gang zu bringen. Dazu ist es notwendig, dass ein Besatzungsmitglied die Verriegelung an der Außenhülle lösen muss, was bedeutet, dass diese Person stirbt. Brazzelton opfert sich, da „Virgil“ sein Entwurf ist. Da der Plan wegen des technischen Defektes eines der Sprengköpfe zu scheitern droht, opfert sich Zimsky schließlich, da er den Kernstillstand quasi ausgelöst hat. Keyes und Childs entkommen der Druckwelle schließlich im Kommandomodul von „Virgil“. Der Erdkern setzt sich wieder in Bewegung und die Bedrohung wird abgewendet.

Nach Suchmaßnahmen durch die US-Navy wird das Modul schließlich nach Hinweisen von „Rat“ am Meeresgrund gefunden. Keyes und Childs werden gerettet, allerdings zum Stillschweigen über ihre Mission und das „DESTINI“-Projekt angehalten. „Rat“ schafft es aber, sich in das Internet einzuhacken und die ganze Welt über „DESTINI“, die Rettungsoperation und die Heldentruppe aufzuklären.


(Die Handlungen sind von wikipedia.de)

CHUCK_NORRIS

Anfänger

Beiträge: 16

Danksagungen: 50 / 0

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Oktober 2007, 19:21

1. ja ich hab viele
2. ich zähl mal ein paar auf:
requiem for a dream, pulp fiction, fight club, donny darko
3. und um was es geht (ich mach nur von 2 filmen ^^)

Zitat

Requiem for a Dream

Sara Goldfarb ist eine ältere Frau, die allein und vereinsamt im heruntergekommenen Coney Island, Brooklyn (New York City) lebt. Ihre gesamte Freizeit besteht darin, sich eine Selbsterfüllungs-Show im Fernsehen anzusehen. Harry ist ihr drogensüchtiger Sohn, der immer wieder den Fernseher der Mutter beim Pfandleiher abgibt, um sich von diesem Geld seine Sucht zu finanzieren.

Eines Tages erhält die Mutter einen Anruf von einer Medienagentur; sie habe die Chance, im Fernsehen aufzutreten. Um sich schick zu machen, lässt sie sich Schlankheitspillen (Amphetamine) verschreiben, damit sie in ein von ihr geschätztes rotes Kleid passt. Die Tabletten helfen ihr zwar tatsächlich abzunehmen, doch erhöht sie selbstständig ihre Dosis und gerät so immer mehr in eine Traumwelt, in der sie Realität und Phantasie nicht mehr unterscheiden kann.

Harry und sein Freund Tyrone beginnen unterdessen zu dealen. Die Profite ermöglichen es, Harrys Mutter einen modernen Fernseher zu schenken. Sie selbst steigern sich in den Traum hinein, mit Drogenhandel das große Geld zu machen. Die beiden scheitern jedoch genauso wie Harry und Marion, seine Freundin, bei ihrem Traum von einer glücklichen Zukunft.

Mechanisch wird der Kreislauf aus Musik, Party, Exzess und Paranoia gesteigert, bis sich Marion - zunächst auf Verlangen Harrys - prostituiert, Harry aufgrund einer Infektion seinen Arm verliert und Tyrone durch einen Zwischenfall im Gefängnis landet. Die Mutter bekommt, nachdem sie verwahrlost durch die Straßen gelaufen ist und andere Medikamente nicht angeschlagen haben, Behandlungen mit Elektroschocks, um die zerrüttete Psyche nach ihrem Wahn zu reparieren. Die Zusammenführung der einzelnen Schicksale endet in einem unangenehmen Höhepunkt.


Zitat

Fight Club

Der Film handelt von einem namenlosen Angestellten einer Automobilfirma (Edward Norton), der sich anfangs eigentlich recht zufrieden mit seinem Leben wähnt. Dies allerdings ändert sich mit dem Beginn einer notorischen Schlaflosigkeit und der zunehmenden Abscheu vor seinem Beruf und seinem Leben. Er findet zunächst in Selbsthilfegruppen für chronisch Kranke Geborgenheit und Linderung der Schlaflosigkeit – nach kurzer Zeit wird er süchtig nach den Gruppen, in denen er selbst Krankheiten vortäuscht und sich mit falschem Namen vorstellt. Ein wenig später lernt er dort auch Marla Singer (Helena Bonham Carter), eine weitere Simulantin, kennen, die ebenfalls an mehreren Selbsthilfegruppen teilnimmt. Er fühlt sich unbehaglich und wird wieder aus dem Gleichgewicht gebracht; wieder kann er nicht schlafen.

Der Protagonist arbeitet für einen ungenannten großen Autohersteller als Rückrufkoordinator. Sein Leben verändert sich, als er auf Tyler Durden (Brad Pitt) – im Film ein dubioser Seifenhändler – trifft. Nachdem seine Eigentumswohnung bei einer Explosion zerstört wurde, wendet er sich an Tyler. Dieser bietet ihm einen Schlafplatz an. Als Gegenleistung verlangt Tyler einen Gefallen von ihm und zwar, dass er Tyler schlägt, „so hart“ er „nur kann“. Der resultierende Kampf auf dem Parkplatz einer Bar zieht weitere mit ihrem Leben unzufriedene Männer an, und der erste Fight Club ist geschaffen, der sich zu einer Art Geheimloge und neuer Form einer Selbsthilfegruppe entwickelt: Therapie durch kompromisslose Faustkämpfe. Die Gewalt, der Schmerz und die daraus resultierende Erkenntnis, endlich zu sein, helfen dabei ebenso wie das Gruppenerlebnis. (Manche Kritiker sehen dies als Querverweis auf die moderne Hooligan-Szene.) Nach einiger Zeit trifft er wieder auf Marla, die sich wundert, warum er nicht mehr bei den Selbsthilfegruppen erscheint. Sie beginnt eine Affäre mit Tyler.

Langsam werden Tylers Clubs von einem Ort für brutalen Sport zu einem Züchtungsplatz für revolutionäre Space Monkeys, die Tyler für das „Projekt Chaos“ (Project Mayhem) rekrutiert. Dieses Projekt formiert eine strikt durchorganisierte Armee, die sorgfältig geplante Angriffe auf die öffentliche Ordnung ausführt. Der Protagonist beginnt allmählich die Kontrolle über das zu verlieren, bei dessen Aufbau er selbst geholfen hat, denn Tyler plant, die Zentralen aller Kreditkartenunternehmen in die Luft zu sprengen, um das Finanzwesen kollabieren zu lassen und jeden Menschen noch einmal „von Null“ anfangen zu lassen. Das Projekt Chaos hat dafür seine Leute als Hausmeister in den Zielgebäuden eingesetzt, und auch Teile der Polizei sind unterwandert. Durch Tylers geschickte Vorarbeit gelingt es dem Protagonisten nicht, den Plan abzuwenden.

Der Film spitzt sich zu, als der Protagonist in einer Schlüsselszene erkennt, dass Tyler Durden nicht nur versucht, die Zivilisation niederzuschlagen, sondern dass dieser eine Abspaltung seiner eigenen Persönlichkeit ist. In einem Versuch, das drohende Unheil zu verhindern, kommt es zu einem Endkampf zwischen dem Protagonisten und seinem anderen „Ich“ Tyler Durden, der immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Er schießt sich dabei selbst in den Mund, um sich und damit Tyler zu töten und schließt damit den Kreis zur ersten Szene des Films, in der man den Protagonisten mit einer Pistole im Mund sieht. Er überlebt verletzt; seine zweite Persönlichkeit, Tyler Durden, verschwindet. Marla, die nichts von der Persönlichkeitsspaltung wusste und zwischenzeitlich den Protagonisten verlassen wollte, jedoch von Tylers „Soldaten“ zu ihm gebracht wird, begreift nun das Dilemma. Aus dem Fenster eines sicheren Wolkenkratzers sehen der Protagonist und Marla den Explosionen und dem Zusammenbruch der Finanzgebäude zu.

Cena

Meister

Beiträge: 2 197

Wohnort: Thüringen

Beruf: Schüler

Danksagungen: 1540 / 0

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Oktober 2007, 19:36

"Final Destination" ist sau geil, hab glaube 2 Teile gesehn. Ansonsten natürlich Scary Movie 1-3 - Nur die 4 hab ich noch nicht gesehn >:0
[Vorübergehend Geschlossen]

Undertaker

Administrator

Beiträge: 6 751

Wohnort: Thüringen

Danksagungen: 5502 / 75

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. Oktober 2007, 19:48

Meine Lieblingsfilme sind zum Ersten "Findet Nemo", der beste Animationsfilm allerzeiten und "The Day After Tomorrow", für mich der beste Naturkatastrophenfilm, den es bisher gibt. Andererseits mag ich auch Scary Movie, habe die Teile 1-4 gesehen.

Pat-Rücken

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Wohnort: Ufra

Danksagungen: 418 / 0

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. Oktober 2007, 22:32

"Borat - Kulturelle Lernung von Amerika um Benefiz für glorreiche Nation von Kasachstan zu machen".
Es lässt sich streiten ob dieser Film extrem witzig ist oder doch auch nur pervers.
Für mich isses auf jeden Fall der beste.
Wer den Film von mir zur Verfügung gestellt haben will , den verweise ich auf die Tauschbörse Limwire. :D

Totenkopftoast

HTML-Administrator

Beiträge: 2 123

Wohnort: Böblingen

Beruf: FFF-Admin, Informatiker

Danksagungen: 1749 / 4

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Oktober 2007, 20:18

Rat Race - eine hammergeile Komödie :D

http://de.wikipedia.org/wiki/Rat_Race

Spoiler Spoiler



All toasters toast toast.
Only Subway toasters toast subs.



JuLius

rien ne vas plus - die firma 4TW

  • »JuLius« wurde gesperrt

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 717 / 0

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Oktober 2007, 07:42

Simpsonsfilm und 2 fast 2 furious.
[URL=slurmed.de]Slurmed[/URL] --- [URL=gtareactor.de]GTAReactor[/URL] --- [URL=gta4.net]GTA4[/URL]

Mialania

Anfänger

Beiträge: 33

Danksagungen: 25 / 0

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. November 2007, 07:43

Der blutige Pfad Gottes (The Boondock Saints)

Geile Schauspieler, spielt in Irland ab und hat Witz und überhaupt :D
Das Leben ist kein Ponyhof!

Dance

MdM Dez. '07

Beiträge: 300

Beruf: Tagträumerin

Danksagungen: 165 / 0

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. November 2007, 15:06

Mein Lieblingsfilm ist "School Of Rock", eine sehr geile Komödie voller guter Musik und super Einfällen, einfach ein hammergeiler Film! :top: :top: :top:

Näheres dazu hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/School_of_Rock
Subway:lecker:

10

Sonntag, 9. März 2008, 21:16

1. Habt ihr einen Lieblings Film?
2. Wenn ja: welchen?
3. Um was geht es da?

1. klar sogar viele ^^
2. Fast alle Jacky Chan Filme *_______________* :top: :top: :top:, Die letzten Glühwürmchen, Viele Horror Filme *_*, Warte bis es Dunkel ist, Juniors Freier tag *___* <----total süß *_*. ^^ Fallen momentan keine mehr ein^^
3. zu viel um jetzt zu erklären =)

Masi-Snack

Schüler

Beiträge: 147

Beruf: Schülerin

Danksagungen: 105 / 0

  • Nachricht senden

11

Samstag, 22. März 2008, 16:32

1. Habt ihr einen Lieblings Film?
2. Wenn ja: welchen?
3. Um was geht es da?

1. Japs hab ich.^^
2. Mein lieblingsfilm ist Jackie Chan - New Police Story
3.

Zitat

Wikipedia
In dem Film New Police Story spielt Jackie Chan den Polizisten Wing, der von Jugendlichen zu einem grausamen Spiel um die Leben seiner Kameraden gezwungen wird. Dieses verliert er und wird zu einem schweren Alkoholiker. Ein Jahr danach bekommt er einen Partner, der ihn "überredet" die Jugendlichen zu fangen.


Der Film hat traurige und lustige Stellen. Und Jackie chan hat sich damit selber übertroffen finde ich.. und ist sehr spannend und hat ein schönes ende.. ^^

Danos

suuuuuupadarrrrnoss!

Beiträge: 1 180

Wohnort: Where Silent Gods Stand Guard

Danksagungen: 651 / 0

  • Nachricht senden

12

Samstag, 22. März 2008, 16:53

Bad Taste

Der 13te Krieger

300

The Godfather trilogie

Apokalypse Now

Full metal Jacket

Wir waren Helden

Platoon

Stalingrad

Windtalkers

Armee der Finsternis

Hip Hop Hood

Lord of War Händler des Todes

dann noch diverese rtl2-2teiler xD

Das ding aus einer anderen welt

alexander

Flodders-filme

Tränen der Sonne

black hawk down

und noch viele weitere

Beiträge: 153

Wohnort: SH

Danksagungen: 106 / 0

  • Nachricht senden

13

Freitag, 28. März 2008, 23:07

Hier mal meine Platz 1-10:
1.Sieben
2.Schweigen der Lämmer
3.Lucky # Slevin
4.Bourne Ultimatum
5.Dogma
6.Leon der Profi
7.Die üblichen Verdächtigen
8.Rambo 1
9.Spiel mir das Lied vom Tod
10.Heat

Zitat

*Windtalkers* von Danos



Würde beimir so auf Platz 15 liegen.

Zitat

*300* von Danos


Ein reines schlachten von Persern ohne Sinn und Logik^^

Zitat

*Simpsonsfilm* von Julius


Da gibts bei mir ne Zeichentrick Tabelle, da führen die Simpsons, dann Ice Age un dann Hennen Rennen^^

Zitat

*Fight Clubp* von Chuck Norris


Sehr sehtr guter Film, würde beimir Platz 11 sein.


"Ich bin nicht wie die anderen, aber ich kann es vortäuschen."

Slowfoodlover

joo-joo eyeball

Beiträge: 268

Danksagungen: 227 / 0

  • Nachricht senden

14

Samstag, 29. März 2008, 16:37


  • »don-homer« wurde gesperrt

Beiträge: 1 607

Danksagungen: 710 / 0

  • Nachricht senden

Leo

Fortgeschrittener

Beiträge: 190

Danksagungen: 122 / 0

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. Mai 2008, 21:19

TMNT

Das Comeback auf der Kinoleimwand hat den 4 mutierten Schildkröten nicht geschadet und haben wie gewohnt den Turtles Flair versprüht.
Die Synchro ist im Original perfekt, aber auch die deutsche Synchro geht in Ordnung.
Die Charaktere zeigen sich im gewohnten Gewand und müssen die Welt vor den Steingenerälen Yaotl's beschützen.
Doch bevor sie das meistern können, muss erst das familiäre Problem unter den zwei Brüdern Leonardo und Raphael ein Ende finden.
Endlich wird der Kampf zwischen den beiden ausgefochten.
Für mich der beste CGI Film.
Schön zu hören dass es eine Fortsetzung geben wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Leo« (31. Oktober 2008, 01:10)