Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fast Food-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gnecke

Anfänger

  • »gnecke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. August 2017, 13:36

Fleisch vom Hamburger immer kleiner, ist schon extrem dreist

Als ich kürzlich einen Hamburger bei Burger King gegessen habe, dachte ich an Versteckte Kamera. Der Fleischdurchmesser war halb so groß wie der des Hamburger selbst. So ein Müll habe ich noch nie gesehen. Früher war das Fleisch vielleicht Umlaufend ca. 1cm kleiner als das Brötchen. Ich weiß das genau da ich immer schon gerne Hamburger gegessen habe und ich denke nach ca. 30 Jahren Hamburgererfahrung weiß ich schon wann jemand anfängt die Kunden zu bescheißen oder nicht.

Alle möglichen Firmen versuchen durch geringere Füllmengen die Kunden zu täuschen aber der Burger King Hamburger kram hat nichts mehr mit belegten Hamburger zutun. Auch wenn das Teil knapp 1 Euro kostet darf der Hamburger sich nicht so verschlechtern.

Watme1938

Anfänger

Beiträge: 11

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Oktober 2017, 14:05

Nun, das gehört aber auch zur Inflation. Der Wert des Euros sinkt. Also entweder muss der gleiche Burger etwas teurer werden (da schreien aber auch wieder alle), oder der Preis bleibt und der Inhalt wird kleiner. Eventuell gab es aber auch mal nur eine schlechte Lieferung mit kleinerem Fleisch? :)

gnecke

Anfänger

  • »gnecke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. November 2017, 13:28

Eigentlich gibt es bei Burger King und MC Donalds doch nur Müll, wenn man mal hinter die Kulissen sieht.

Eine schlechte Lieferung kann ich mir bei den Kontrollen usw. nicht vorstellen.
Fakt ist, dass das Fleisch immer dünner wird. Das ist bald nur noch so dick wie eine Scheibe Käse. Diesen Schrott gibt es aber bei MC Donalds auch so.
Früher, weiß ich genau, waren noch einiges an Zwiebelstückchen und Gurken drauf. Heute eigentlich nur Ketchup Brötchen und diesen Lappen der wohl Fleisch darstellen soll.

Ich greife in letzter Zeit immer öfter zur Gyrostasche, Döner, Dürum oder Lahmacun. Ich finde die Qualität und Preis einfach wesendlich besser als bei den Fastfoodmüll.
Das Preis-Sättigungsverhältnis ist einfach besser.

Kane

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Wohnort: NRW / Ratingen

Danksagungen: 393 / 4

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. November 2017, 02:51

Preis Leistung ist bei Burger King bzw. Mc Donalds wirklich ein Problem. Entweder ich bekomme etwas relativ günstig aber dann ist da auch nicht viel dran oder ich bestelle mir was richtiges aber das geht dann auch direkt ins Geld. So einen Mittelweg gibt es irgendwo nicht.

Wenn ich einen gescheiten Burger haben will muss ich mind. zum Hamburger Royal Käse greifen (3,99 Euro). Die günstige Alternative einen Tripple Cheese gibt es aktuell nicht womit nur noch ein Doppelcheese oder Mc Double Chili Cheese bleiben, die aber auch beide jeweils 2,39 Euro kosten und eher einfachere Burger sind. Wenn ich einen Aktionsburger haben will bezahle ich schon über 5 Euro wenn ich den einzeln haben will.

Bei Burger King gehen ja aktuell die Preise für Beilagen wie Chili Cheese Nuggets durch die Decke so das man diese nur noch kaufen kann wenn die als Gutschein in der App auftauchen.
Ein echter Terrorrösti wenn es diese bei Mc Donalds zu haben gibt :-)

Ähnliche Themen