Coca Cola vs. Pepsi Cola

      Pepsi oder Coca Cola?

      Was findet ihr besser Pepsi oder Coca Cola


      Ich möchte dann mal die heitere Diskussion beginnen!


      Ich finde Pepsi besser, weil sie nicht so süß schmeckt wie
      Coke.
      „Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.“
      Mir schmeckt die komplette CocaCola Seite besser - Cola, Fanta, Sprite, das kann nichts toppen, nebenher trinke ich DrPepper auch gerne, aber mehr als eine (kalte) Dose kann ich nicht trinken, dafür ist mir das viel zu süß und Sirupartig.
      Was ich außerdem empfehlen kann ist Canada Dry Ginger-Ale, sehr lecker und nicht allzu süß, angenehm leicht zu trinken - gibt es in einigen REWE sowie Edeka Filialen als Frankreich Import, obwohl die Canada-Version noch besser schmeckt :)

      -terminator- schrieb:

      Probiert mal die neue Pepsi Max Cherry! Da wirste deppert! SOOOOOOO GEEIIILLLL! Besser als Pepper und alle die aufm Markt sind! Gibts als Promo ab und an bei Netto/Penny. ;)
      Alter das zeug schmeckt wie diese kleinen billig kirsch lutscher, nur in flüssig. Total abartig. Cherry Coke ist milliarden mal besser als diese pisse. Liegt auch wahrscheinlich daran das sie es mit der ohnehin schon grauenvollen Max gemischt haben. Warum tun sie das nciht mir der normalen wie damals mit geilen Pepsi twist?
      Ich muss sagen, dass mein Herz wesentlich mehr für Spezi schlägt, als für Cola. Wenn ich zwischen verschiedenen Cola Varianten wählen muss, nehme ich Coca Cola und zwar die ganz normale, klassische mit Zucker. Von Coke Zero bekomme ich gelegentlich mal Bauchschmerzen. Und von Pepsi mag ich den Geschmack nicht so wirklich arg.
      Es gab eine Zeit, in der habe ich Splish Cola jeden Tag getrunken. Eine 1,5l Flasche musste es schon sein. Nun ja, die Zeit ist zum Glück vorbei seit über 10 Jahren.
      Bis vor zwei Jahren hatte ich tatsächlich noch recht viel Cola im Haus, ich griff dafür auf Pepsi zurück. Sobald diese eisgekühlt war, hat es geschmacklich meiner Meinung nach keinen großen Unterschied zu Coca-Cola gemacht und beim Mischen mit Alkoholika war es mir auch egal.

      In den letzten zwei Jahren blieb die Coca im großen Stil im Supermarkt/Getränkemarkt eher von mir unbeachtet. Ansonsten wird fast nur noch Fritz Kola gekauft, gerne die kola-kaffee-limonade bzw. inzwischen gelabelt als fritz-kola karamell-kaffee.
      Gründe dafür sind neben Geschmack und der Herkunft des Unternehmens (Hamburg) auch die Art der Verpackung (Glasflasche Mehrweg).

      Kürzlich habe ich auch mal zu einem Kasten Coca-Cola in Glasflaschen gegriffen. Es ist ja schön, dass das Unternehmen inzwischen auch wieder mehr Flaschengrößen in Glas anbietet (0,25; 0,33; 0,5 und 1,0 Liter), leider sind in den letzten Jahren die 1,5 Liter Mehrweg Plastikflaschen echt auf dem Markt zurück gegangen.
      Doch irgendwie ist das am Ende Abzocke, denn die Glasflaschen kosten fast das doppelte gegenüber den Einweg Plastikflaschen. Warum nicht einfach wieder mehr auf die Mehrweg Plastikflasche setzen? Na ja, alles PR.
      Das hat, denke ich, auch was mit greenwashing zu tun, also damit, dass sich gewisse Unternehmen einen grünen, nachhaltigen Anstrich geben wollen. Nicht nur was die Flaschen angeht, das merkt man auch teilweise beim Design der Etiketten deutlich. Persönlich habe ich keine deutlichen Vorbehalte gegen Plastikflaschen, in der Gesamtbevölkerung gibt es die aber, glaube ich, durchaus nicht zu knapp

      Und diejenigen, die gegen Plastikflaschen sind, haben wahrscheinlich eine stärker ausgeprägte Ablehnung gegen Plastik, als die andere Seite gegen Glasflaschen. Ich denke, auf so einen ähnlichen Schluss werden sie auch bei der Zielgruppenanalyse gekommen sein und dann ihre Marketingstrategien entsprechend danach ausgerichtet haben.
      Hi.
      Ich persönlich bevorzuge Glasflaschen da ich PET-Flaschen aus gesundheitlichen Grünen nicht traue.

      Was Pepsi oder Cola angeht ... mitlerweile mag ich keine "normale" Cola mehr. Schmeckt mir nicht. Ich greife zur Light-Variante. Nicht wegen der Kalorien sondern tatsächlich wegen des Geschmacks. Dann aber zur klassichen Light-Variante, nicht der Zero-Variante. Eher Pepsi als Coca-Cola. Allerdings, schmeckt eh JEDE Cola/Pepsi unterschiedlich. Abhängig vom Gebinde. Kein Mensch kann mir erzählen das jede Cola immer gleich nach Cola schmeckt. Eine 1,5l Cola-Light schmeckt in jedem Fall anders als eine 0,5l Cola-Light. Egal ob Cola oder Pepsi. Man sollte meinen das es EIN Rezept gibt und es daher immer gleich schmeckt. Pustekuchen. Ich weiss zwar nicht warum, aber ich schmecke es. Auch in einer Blindverkostung liegen Welte dazwischen. Generell bevorzuge ich Pepsi, aber ich trinke lieber eine gut schmeckende Cola als eine schlecht schmeckende Pepsi. Und da der Geschmack der beiden Marken doch nah beeinander liegt und der Geschmacksunterschied der Gebinde doch so groß ist ... kann ich eigentlich garnicht fest sagen welche Marke.

      Ich frag mich allerdings seit jahren warum eine Cola nicht IMMER nach Cola schmeckt sondern man anscheinend hundert Rezepturen abfüllt.